SVIFT

Mit SVIFT entsteht ein Datenvisualisierungs-Tool, das es JournalistInnen ermöglicht, komplexe Sachverhalte und Entwicklungen für verschiedene Zielmedien (TV, Online, Print) zu veranschaulichen. Das Team möchte eine neuartige Video/GIF-Export-Funktion entwickeln, die Bewegtbildvisualisierungen für den Einsatz in Film- und Fernsehbeiträgen ermöglicht.

Eine intuitive NutzerInnenführung und leichte Bedienbarkeit sollen über ein „Conversational User Interface“ gewährleistet werden, das die NutzerInnen in Form eines Chats durch die einzelnen Visualisierungsschritte führt.

Die barrierefreie Gestaltung von Visualisierungen soll durch eine automatisierte Erstellung von interaktivem Alternativtext erleichtert werden. SVIFT ist als Software as a Service (SaaS)-Plattform konzipiert und richtet sich vor allem an JournalistInnen in kleineren oder Lokalredaktionen, für die der Einsatz von Software-EntwicklerInnen im Redaktionsprozess zu kostspielig ist. Das Tool wird unter einer Open-Source-Lizenz entwickelt.

Das Projektteam von SVIFT

Alsino Skowronnek beschäftigt sich mit der Konzeptionierung und Entwicklung innovativer Benutzeroberflächen und der Darstellung komplexer Datensätze. Er arbeitet als freier Interface Designer für verschiedene Unternehmen, Medien- häuser und NGOs. Für sein Projekt Airbnb vs Berlin wurde er u.a. für den Designpreis Brandenburg 2016 und den Grimme Online Award 2016 nominiert. Kontakt: as@alsino.io

www.alsino.io | www.karat.studio

Sebastian Meier beendet aktuell seine Promotion an der Universität Potsdam im Bereich der Geoinformatik und Geovisualisierung. In den letzten Jahren hat er für das Interaction Design Lab (IDL) der Fachhochschule Potsdam (FHP) gearbeitet, sowie als Freelancer verschiedene Projekte im Bereich Datenvisualisierung und webbasierter Systeme durchgeführt. Seit 2008 ist er Dozent an verschiedenen Hochschulen für die Themen generative Gestaltung und Datenvisualisierung. Kontakt: contact@sebastianmeier.eu

www.sebastianmeier.eu | www.vislab.io | Idl.fh-potsdam.de

Hans Hack ist Web-Entwickler, Creative Coder und Künstler. Er arbeitet freischaffend für Medien, Stiftungen und Unter- nehmen im Bereich Datenvisualisierung. Als Künstler experimentiert er mit neuen datenbasierten Darstellungs formen. 2016 war er als Google News-Fellow für sechs Monate bei der Berliner Morgenpost tätig, wo er verschiedene interaktive Erzählformate entwickelt hat.
Kontakt: info@hanshack.com

www.hanshack.com