Visual MIZ Radio Innovation Day 2017
AKTUELLES IM MIZ AUF EINEN BLICK
MIZ Radio Innovation Day 2017 - Visual Mikophon
07.09.2017 - 09:13

MIZ Radio Innovation Day 2017 - Internet is the radiostar! Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!

Der MIZ Radio Innovation Day geht in die zweite Runde! Am 6. Oktober 2017 diskutieren nationale und internationale Radio-Expertinnen und -Experten in den neuen Hallen von ALEX Berlin neue Digitalkonzepte, neue Geschäftsmodelle und Programminnovationen. In Panels, Impuls-Vorträgen und Keynotes geht es unter anderem um Themen wie Podcasts und Interactive Radio. 

Das Programm eröffnen Dr. Jan Schulte-Kellinghaus, Programmdirektor des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und Stefan Westphal, Leiter des Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ).

      

Die Veranstaltung wird ab 10:00 Uhr live im TV und Online-Stream von ALEX Berlin übertragen.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!

Der MIZ Radio Innovation Day ist eine Veranstaltung des Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) in Kooperation mit den Partnern ALEX Berlin, detektor.fm, Deutschlandfunk, radioeins vom RBB, RADIO ZENTRALE und RTL Radio Center Berlin.

07.09.2017 - 12:15

Neulich im Brainstorming: Tolle Idee! Schon umgesetzt?

Beim Brainstorming in Entwicklungsabteilungen entstehen häufig Ideen für innovative Erzählformate oder neue technische Lösungen. Parallel zum üblichen Alltagspensum verschwinden diese jedoch schnell einmal in der Schublade. Kein Wunder, mit so manchem Konzept müssten sich interdiszipinäre Teams oder Journalst*innen Monate lang intensiv befassen.

Mit der MIZ-Innovationsförderung verwirklichen kreative Nachwuchstalente in sechs Monaten Ihr Konzept!

Wir fördern im MIZ-Babelsberg ein dreiköpfiges Team, das mit Ihnen als Projektpartner aus Ihrer technisch-innovativen Projektidee ein distributionsfähiges Medienprodukt entwickelt und produziert.

      

In Kooperation mit Sendeanstalten (Web, TV und Radio) oder Anbietern audiovisueller Inhalte realisieren wir im Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) zukunftsweisende Konzepte mit Rundfunkbezug und unterstützen gesellschaftlich relevanten Journalismus.

Wie das funktioniert?

Reichen Sie bis zum 31. Oktober 2017 Ihre Idee für ein Projekt ein. Von innovativen Anwendungen über neue Erzählformen bis hin zu zukunftsweisenden technischen Lösungen für den redaktionellen Einsatz – möglich ist alles, was einen Mehrwert für Medienanbie¬ter und Zielgruppen von morgen erzeugt. Gemeinsam finden wir ein interdisziplinäres oder journalistisches Team, das Ihre Idee sechs Monate lang im MIZ-Babelsberg umsetzt.

Wir unterstützten die Nachwuchstalente mit einer monatlichen finanziellen Vergütung. Außerdem stellen wir Projekt-und Coaching-Budgets, Infrastruktur und Technik sowie ein Projektbüro in Potsdam-Babelsberg zur Verfügung.

Sie übernehmen als Projektpartner die inhaltliche und strategische Beratung, die technische und organisatorische Einbindung in Redaktionsprozesse und die werbefreie Distribution des Medienprodukts.

>>> zur aktuellen Ausschreibung
>>> weitere Informationen finden Sie hier

MIZ-Babelsberg VR FUTURE STORYTELLING - Visual
07.09.2017 - 12:25

Schon ausprobiert? Wie Sie innovatives Storytelling mit Virtual Reality, Augmented Reality und 360°-Video umsetzen können

In den Bereichen Virtual Reality, Augmented Reality und 360°-Video entstehen aktuell zahlreiche neue Use Cases. Für die Vermittlung von Inhalten eröffnen sich neue Möglichkeiten. Die technische Perfektion vieler Projekte hinterlässt bei Kreativen, Programmschaffenden und Journalist*innen mitunter den Eindruck, dass man die Expertise besser anderen überlassen sollte.

Ein Perspektivwechsel kann Sie auf kühne neue Ideen bringen: Wir haben mit interessanten Partner für Sie als Journalist*in, Redakteur*in, Inhalteproduzent*in oder Kommunikations- expert*in in Rundfunk und Produktion ein Programm für den (Quer-)Einstieg in die Thematik gestaltet. Das Ergebnis ist unser neues Bildungsprogramm VR FUTURE STORYTELLING.

      

Neben den technischen Voraussetzungen für innovative Erzählformate von VR bis 360° stellen wir Ihnen Beispiele aus der Praxis vor und zeigen, wie Sie eigene Projekte planen und umsetzen können.

Wählen können Sie ab sofort aus elf Workshops zu verschiedenen Schwerpunkten und einem Praxisteil oder sich alternativ gleich das ganze Programm bewerben. Wir senden Ihnen dann eine Rückmeldung, mit der Sie Ihr Workshop-Ticket buchen können.

>>> Details zur Bewerbung und zu allen Workshops

Kooperationspartner des MIZ-Babelsberg im Bildungsprogramm VR Future Storytelling sind die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLFIllusion WalkVirtual Reality Berlin-Brandenburg e.V. (VRBB) und Wonderlamp Industries.

SensorStory - Dr. Jacob Vicari - Datenjournalismus mit Superkühen - Foto
07.09.2017 - 12:30

WDR launcht SUPERKÜHE: sensorischer Exkurs in die Milchwirtschaft – wenn Datenjournalismus uns alle etwas angeht

An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen gelegentlich Erfolgsgeschichten der MIZ-Innovationsförderung. Dies ist so eine. Wir haben uns gefragt: Können wir die Milch im Kühlschrank ruhigen Gewissens trinken?

Wissenschaftsjournalist Dr. Jakob Vicari sucht für diese und andere gesellschaftlich relevante Verbraucher*innenfragen Antworten – basierend auf Fakten, technischem Know-How und gutem Storytelling. Entwickelt hat er dazu im MIZ-Babelsberg die SensorStory-Live-Technologie.

Jetzt hat der WDR die SensorStory SUPERKÜHE gelauncht! Lesen Sie jetzt unser Feature:

      

Datenjournalismus findet Antworten

Portable Kleinstsensoren machen alles auswertbar, was messbare Werte erzeugt. Am Ende stehen Tabellen mit Zahlen, die sich statistisch auswerten lassen. Doch Statistik ist außerhalb der Wissenschaft keine gute Erzählform. Gefragt sind einleuchtende Hintergründe, pointierte Visualisierungen und der Eindruck, dass Wissenschaft und Journalismus uns auch tatsächlich erreichen möchten. Viele Redaktionen stehen damit vor der Herausforderung, Informationen in ein technisch fundiertes Storytelling zu übertragen.

Eine Lösung dafür hat Jakob Vicari im MIZ-Babelsberg entwickelt: die SensorStory. Das Format basiert auf einer eigens entwickelten, mobil einsetzbaren und auf verschiedene Sachverhalte übertragbaren Reportage-Technologie. Mit dem ersten Prototyp überzeugte er die Juror*innen des MIZ-Formatfestivals 2015, das medium magazin verlieh im gleichen Jahr die Auszeichnung "Journalist des Jahres 2015" in der Fachkategorie "Wissenschaft". In der MIZ-Innovationsförderung entstanden die reporter.box und die sensor.bot-Software für die Sensorstory-Live-Technologie.

WDR launcht SUPERKÜHE

Der WDR hat jetzt mit Jakob Vicari und dessen KollegInnen die erste SensorStory SUPERKÜHE veröffentlicht. SPIEGEL ONLINE berichtet via Live-Stream als Projektpartner. Das technisch-inhaltlich innovative Format kombiniert Sensortechnologie und Roboter-Journalismus mit Social Media-Interaktion: ab sofort können Sie mit Kühen chatten!

Die SensorStory ist live und über Sensoren ganz nah dran an den milchspendenden Protagonistinnen (zu „gendern“ wäre hier wohl ausnahmsweise mal nicht angebracht). Der Clou: Die Kühe antworten individuell mit Texten, die anhand von präzisen Sensordaten automatisch generiert werden. Möglich macht das ein Algorithmus, der Messwerte der Kühe in menschliche Sprache übersetzt. So können Sie zum Beispiel aus dem pH-Wert im Pansen Rückschlüsse auf die Gesundheit der Kuh ziehen.

Automatisch generierter Text? Der Verdacht, dass sich Journalist Vicari auf diese Weise seiner eigenen wissenschaftsjournalistischen Tätigkeit beraubt, ist in dessen Augen unbegründet. Tatsächlich aber verändert sich die Arbeit, denn Vicari muss bereits im Vorfeld denkbare Erzählstränge und Chat-Verläufe antizipieren.

Dank dieser Vorbereitung können Sie jetzt via Chat spielerisch online persönlich mit den SUPERKÜHEN in Kontakt treten. Also: Wo steht die Milch? Sind Bio-Kühe besser dran? Chatten Sie mit den Protagonistinnen!

Informationen

>>> WDR - SUPERKÜHE
>>> MIZ-Alumni-Projekt SensorStory
>>> Dr. Jakob Vicari

07.09.2017 - 13:00

Das Gästezimmer von couchFM mit Dr. Mark Benecke

Ein Studio, ein Gast, eine Stunde: Das ist das „Gästezimmer“ von couchFM – Das Berliner Campusradio. Am 27. Juli 2017 begrüßten couchFM-Moderator Sebastian und Produktionskollegin Nancy den Kölner Kriminalbiologen Dr. Mark Benecke im Studio von ALEX Berlin.

Dr. Mark Benecke hat sich, wie er selbst schreibt, der Entomologie auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Forensik verschrieben und ist bekannt für die Aufklärung verschiedener Kriminalfälle.

      

Parallel zu seinem besonderen Beruf pflegt er eine beachtliche Vielzahl weiterer Interessen, über die niemand besser berichten kann als Benecke höchstpersönlich.

Die Aufzeichnung des couchFM-Talks im „Gästezimmer“ wurde am 27. Juli 2017 im ALEX Radio auf 91,0 MHz ausgestrahlt und kann ab jetzt online bei couchFM nachgehört werden.

>>> ab in's Gästezimmer von couchFM

Investor's DInner 2017 - Bewerbungsaufruf - Visual
07.09.2017 - 18:30

Kapital satt für Ihr Start-up! Bewerbungsaufruf für das startup:net Investor’s Dinner

Sind Sie Gründer*in eines innovativen Start-ups mit Wachstumspotenzial und sind auf der Suche nach Kapital? Beim nächsten startup:net Investor’s Dinner am 14. November 2017 haben 24 ausgewählte Start-ups erneut die Gelegenheit, an einem Abend in guter Gesellschaft mit bis zu 16 Investoren in Kontakt zu treten. 

      

Das Matchmaking Dinner wird von media:net berlinbrandenburg organisiert. Die Teilnahme ist kostenfrei. Bewerbungen können Sie bis zum 6. Oktober 2017 einreichen.

Informationen zum Investor’s Dinner finden Sie online bei media:net berlin-brandenburg.

Signal & Rauschen - Wortbildmarke - MIZ-Babelsberg Förderprojekt
07.09.2017 - 20:00

Signal & Rauschen veröffentlicht eigene Wahlprognose

Prognosen, Umfragen, Statistiken: Am 24. September 2017 findet in Deutschland die Bundestagswahl statt. Welche Partei das Rennen macht, kann bisher nur in Spekulationen formuliert werden.

Mit dem Signal & Rauschen entwickeln Dominik Wurnig und Christian Fahrenbach im Rahmen der MIZ-Förderung eine Alternative zu klassischen Wahlprognosen, die seit den US-Wahlen und der Brexit-Abstimmung immer häufiger in Zweifel geraten sind.

      

Für täglich aktuelle S&R-Wahlprognosen kombiniert das Projektteam im Prototyp den aktuellen Umfrageschnitt mit einem innovativen Prognosemodell, das auch die Wahlergebnisse der letzten 20 Jahre einbezieht. Das Portal verbucht inzwischen wachsende Nutzerzahlen.

Die Formel für den Blick in die politische Zukunft:
V_p = e_s / (e_f + e_s) * F_p + e_f / (e_f + e_s) * S_p

Die daraus resultierende Prognose ist ab jetzt online abrufbar, zusätzlich werden Umfrage- und Berechnungsdaten auf GitHub zur Verfügung gestellt. Was hinter der Formel steht, erfahren Sie auf signalundrauschen.de.

>>> zum Projekt Signal & Rauschen

Jetzt neue Kooperationen

>>> radioeins Wahlumfragen-Check mit S&R
>>> Signal & Rauschen bei bento

<-- -->