Innovationsförderung – Projektstart für FragDenStaatPLUS im April

+++ Pitch @ MEDIA CONVENTION Berlin am 09.05.2017 +++

Arne Semsrott, Andrej Sandorf und Nadine Stammen schaffen mit dem Open-Source-Tool FragDenStaatPLUS im Rahmen der Innovationsförderung im MIZ-Babelsberg ein neuartiges Werkzeug, das (Daten-)JournalistInnen dabei unterstützen soll, Informationen von Behörden im Interesse der BürgerInnen zu recherchieren.

Jeder hat laut Informationsfreiheitsgesetz (IFG) einen Anspruch darauf, von staatlichen Stellen informiert zu werden. Viele Informationen werden jedoch nicht veröffentlicht. Das Gesetz ermöglicht es, Auskünfte zu Originalquellen in Behörden anzufordern, die über reguläre Presseanfragen verschlossen bleiben. JournalistInnen schöpfen diese Möglichkeit jedoch wenig aus, zudem sind Einzelanfragen zu komplexen Sachverhalten zeitintensiv und verlaufen schnell im Sand. 

FragDenStaatPLUS ermöglicht es nun, viele Anfragen thematisch gebündelt an alle zuständigen Behörden gleichzeitig zu senden. Das reduziert Recherche-Kosten und -Aufwand im Hinblick auf Qualitätsjournalismus. Zudem bietet FragDenStaatPLUS Funktionen für Crowd-Recherche kollaborative Investigativ-Recherchen. Noch zu beantwortende Themen werden auf der Plattform entsprechend gekennzeichnet. Staatliche Stellen können Transparenz schaffen, indem sie die angeforderten Informationen zur Verfügung stellen.

Weitere Informationen zu FragDenStaaPLUS finden Sie hier.

Pitch auf der MEDIA CONVENTION Berlin

Triff das Team von FragDenStaatPLUS beim MIZ Rapid Fire Pitch am 9. MAI 2017 um 13:45 Uhr auf STAGE 7 der MEDIA CONVENTION Berlin in Kooperation mit der re:publica!