Das MIZ-Programm auf der MEDIA CONVENTION Berlin zum Nachladen

Was für ein Programm! Tage auf der MEDIA CONVENTION Berlin und der re:publica sind voller Eindrücke, die einen für eine Weile nicht loslassen. Wir waren mit den MIZ-Innovationsprojekten im MIZ Rapid Fire Pitch, dem interaktiven Podcast-Marketing Vortrag „Let´s get loud... and big in the business und dem Workshop “Extend your vision – die Dos and Don´ts der 360°-Videoproduktion“ dabeiWer selbst nicht dort war, hat jetzt hier die Gelegenheit, sich einen kleinen Überblick zu verschaffen – wir haben das Wichtigste für Sie aufgezeichnet!

Schön war’s!
Die MIZ-Innovationsprojekte im MIZ RAPID FIRE PITCH

Unter dem Leitthema "RETHINKING BROADCASTING" fördert das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) innovative Ideen. Sechs aktuelle Projekte und Best Practice Beispiele der Innovationsförderung pitchten am 9. Mai 2017 auf der MEDIA CONVENTION Berlin in jeweils 7 Minuten ihre Ideen. Dabei waren: SensorStory, SVIFT, Field Trip, FragDenStaatPLUS, signal&rauschen und MADAM!

Die Idee und Technologie hinter der SensorStory stellte Datenjournalist Dr. Jakob Vicari gemeinsam mit Software-Entwickler Robert Schäfer vor. Zukünftig wird die SensorStory einige Kühe durch den Alltag deutscher Milchproduktion begleiten und autark für uns berichten.

Sebastian Meier stellte mit SVIFT ein neues Tool für den redaktionellen Einsatz vor, dass die Aufarbeitung von komplexen Daten in crossmedialen Visualisierungen maßgeblich vereinfacht und auch von Laien effektreich eingesetzt werden kann.

Arne Semsrott und seinem Team liegt viel an Transparenz. Mit dem Open-Source-Tool FragDenStaatPLUS eröffnen Sie, aufbauend auf den gesetzlichen Grundlagen des Informationsfreiheitsgesetzes (IGF), neue Möglichkeiten für daten-journalistische Investigativ-Recherchen bei Behörden.

Frédéric Dubois und Eva Stotz stellten Field Trip vor. Ab dem kommenden Sommer wird das partizipatives Open-Source-Projekt BürgerInnen in die Produktion von dokumentarischen Aufnahmen einbeziehen und Einblicke in Lebensgeschichten von Menschen auf dem Tempelhofer Feld ermöglichen.

Mit signal & rauschen stellen sich Christian Fahrenbach und Dominik Wurnig der Herausforderung, Wahlprognosen in der Zukunft einfacher zu gestalten. Sehen Sie hier die Berichtserstattung des rbb in der Abendschau vom 11. Mai 2017. 

MADAM ist ein Multimedia-Advanced-Digital-Asset-Management-System Julia Köberlein und Bernhard Scholz entwickelt. Mit einer Vielzahl von automatisierten Archivierungs- und Ausspielfunktionen für alle relevanten Dateiformate greift MADAM JournalstInnen bzw. Redaktionen bei der Publikation von multimedialen Inhalten unter die Arme.

>>> Sehen Sie jetzt unser Video.

Interaktive Workshops zu den Themen
Podcast-Marketing und 360°-Videoproduktion 

Gut besucht waren auch die beiden interaktiven Vorträge des MIZ-Babelsberg am 10. Mai 2017:

Expertin Susanne Dickel von intovr demonstrierte im Workshop “Extend your vision – die Dos and Don´ts der 360°-Videoproduktion“ in anschaulichen Beispielen, wie der erfolgreiche Einstieg in die 360°-Videoproduktion gelingen kann und worauf es bei der Kameraplatzierung ankommt. Sie betonte zudem, dass auch ohne ein großes Budget qualitativ hochwertige Videos realisiert werden können.

>>> Hier geht’s zum Graphic Recording von Franziska Schwarz

Vincent Kittman von Online Marketing Rockstars ist mit allen Podcasting-Wassern gewaschen und zudem Experte in Sachen Selbstvermarktung. In „Let´s get loud... and big in the business“ stellte er Strategien für die Optimierung der eigenen Podcastvermarktung für den deutschen Markt vor und verriet, wie es gelingt, mit Podcasts die richtigen Zielgruppen zu adressieren.

>>> Sehen Sie die Zusammenfassung im Graphic Recording (Franziska Schwarz)