MIZ_innovationspace@rp14

Fehler sind menschlich – im Nachhinein ist man immer klüger. Doch mit dieser Erkenntnis sind stete Verbesserungen und Innovationen noch lange nicht garantiert. Oft genug passiert es, dass bei Misserfolgen Schuldige gesucht werden und BesserwisserInnen zu Tage treten. Das erstickt jedoch die Chance, Fehler wirklich zu erkennen, zu akzeptieren und vor allem aus ihnen zu lernen.

Diese „Kultur des Scheiterns“ ist jedoch die geheime Zutat des Silicon Valleys. Denn gerade Misserfolg entfesselt die enorme Kraft schöpferischer Zerstörung und ermöglicht dadurch erst neues Denken und Handeln. Diese Kraft ist der wesentliche Antrieb und Schutzschild bei der spannenden und ungewissen Reise INTO THE WILD.

Die Nachlese

Der MIZ_innovationspace bei der re:publica14 war der Ort, für das Erleben kritischer und konstruktiver Kultur. Im Fokus stand die reflektierte Betrachtung von Stärken und Schwächen, gescheiterten Ansätzen und verbesserten Lösungen nach dem Motto WHAT WE LEANRED. Nicht Meckern. Besser machen.

Im MIZ-Kubus gingen BranchenexpertInnen mit Innovationsprojekten und BesucherInnen, insbesondere während der verschiedenen Sessions des Keynote-Battle und Innovationlab, nicht nur thematisch auf „Tuchfühlung“. 

Statt passiver Berieselung galt dabei aktive Mitgestaltung: Das gesamte Programm sowie der räumliche Aufbau waren eine persönliche Einladung an das Publikum, die Programmelemente mitzugestalten. Frei nach dem Motto: Scheiter heiter! Mit jedem Besuch konnten BesucherInnen auf der Bühne und am Kubus selbst Neues entdecken. 

15 intensive Gesprächsrunden16 PitchCube+-Interviews und insgesamt 48 nationale und internationale ExpertInnen aus Deutschland, Israel, Großbritannien und den Niederlanden machten den MIZ_innovationspace vom 6. bis 8. Mai 2014 zu einem überaus gut besuchten und intensiv diskutierten Programmpunkt der re:publica14 in Berlin.

In Kooperation mit ALEX Berlin wurden insgesamt zwölf Stunden TV-Programm produziert und live ausgestrahlt. Zudem begleiteten Die Trendblogger das Programm redaktionell und erfassten ihre Eindrücke in einem Storify.

Im Innovationlab präsentierten sich die sechs aktuellen Projekte der Innovationsförderung für Medienprofis zum Ende der aktuellen Förderlaufzeit. In den beiden rundfunkbezogenen Veranstaltungen „Neue Ausspielformen. Innovation funkt rund.“ und „Radio transmedial. Digital Wave.“ stellten sich die "atterwasch."Thopia App GeneratorInteractive Cloud DirectorTimetraveler und Radiorollenspiel einer spannenden Diskussion mit ExpertInnen und Publikum.

Wir möchten allen Partnern, AkteurInnen und BesucherInnen danken, die den MIZ_innovationspace mit ihrer Mitwirkung, ihrem Besuch und ihren konstruktiv-kritischen Diskussionsbeiträgen zur „Kultur des Scheiterns“ und zum Umgang mit Medienformaten und -konzepten der Zukunft bereichert haben.

Das Programm wurde in Kooperation mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und ALEX Berlin durchgeführt.

Sollten Sie das Event verpasst haben, können Sie alle Sessions aus dem MIZ_innovationspace im YouTube-Channel des MIZ-Babelsberg anschauen. Zudem finden Sie einige Impressionen in unserer Fotogalerie.