AKTUELLES IM MIZ AUF EINEN BLICK
01.03.2017 - 12:53

Potsdam ist einer von sieben neuen Digital Hubs in Deutschland

Wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie am 21. April 2017 offiziell bekannt gab, ist Potsdam als Digital Hub MediaTech eines von sieben neuen Entwicklungszentren der Digital-Hub-Initiative in Deutschland.

Zu weiteren neuen Standorten für Digital Hubs mit unterschiedlichen Branchenschwerpunkten wurden die Städte Dresden/Leipzig, Karlsruhe, Köln, Ludwigshafen/Mannheim, Nürnberg/Erlangen und Stuttgart ernannt. Die Hubs sollen die Zusammenarbeit von innovativen Start-ups, etablierten Playern, Investoren und Wissenschaftsinstitutionen fördern. Gemeinsam sollen digitale Innovationen vorangetrieben werden, um international mit gebündelter Expertise in Erscheinung zu treten.  

      

Die brandenburgische Landeshauptstadt bietet mit zahlreichen international vernetzen IT-Start-ups, Produktionsfirmen, Rundfunkanbietern, Dienstleistern, Universitäten, Förderinstitutionen und Branchennetzwerken beste Voraussetzungen für digitale Innovationen und die Verzahnung von Kompetenzen. Die sieben neu ernannten Digital Hubs sollen mit den bereits seit Ende 2016 bestehenden Digital Hubs in Berlin, Dortmund, Frankfurt/Darmstadt, Hamburg und München vernetzt werden.

Als Betreibergesellschaft ist media:net berlinbrandenburg als unabhängiges und branchenübergreifendes Netzwerk für Unternehmen der Medien-, Digital- und Kreativwirtschaft beauftragt, die Maßnahmen für den Potsdamer Digital Hub im Bereich Unternehmensvernetzung, Standortbetreuung und Marketing umzusetzen. In Potsdam wird im Rahmen des jährlichen Medientreffs am 14. Juni in der Medienstadt Babelsberg ein Pressegespräch mit Vertretern aus dem Initiatorenkreis stattfinden.

>>> Informationen zur Digital Hub Initiative beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

>>> Pressemitteilung von media.net 

>>> Trailer der transfermedia 

 

Visual MEDIA CONVENTION Berlin 2017
01.03.2017 - 23:00

Let´s get loud... and big in the business @ MEDIA CONVENTION Berlin

Dieses Jahr ist das MIZ-Babelsberg neben dem MIZ Rapid Fire Pitch auch mit einem interaktiven Vortrag auf der Media Convention vertreten. Am 10. Mai 2017 dreht sich ab 16:15 Uhr auf der "Stage 7" alles um das Thema Podcasting.

      

Bei dem Vortrag „Lets get loud… and big in the business!“ geht alles um die Frage, wie man mit dem eigenen Podcast erfolgreich wird.

Was ist überhaupt der Status des Medium Podcast in Deutschland und welchen Stellenwert hat Podcasting beispielsweise in den USA. Was sind die „Does and Don`ts“ des Podcastings? Wie sehen die klassischen Podcast-HörerInnen aus? Welche Möglichkeiten der Plattformdistribution gibt es und was sind smartesten Wege der Vermarktung?

Der interaktive Vortrag beinhaltet sowohl klassische Präsentationselemente, Beispiele erfolgreicher Podcastvermarktung und lässt schlussendlich auch Platz für die Fragen des Publikums.

>>> Zum Workshop im Programm #MCB17

Über den Speaker: Vincent Kittmann ist „Head of Podcast" bei den Online Marketing Rockstars und damit für alles rund um den downloadbaren Content zuständig. Das heißt Produktion, Vermarktung und Marketing des OMR Podcasts. Parallel treibt er das Projekt "Podstars" voran - einem der ersten Vermarktungsnetzwerke für Podcasts in Deutschland.

Vincent ist up to date bei den Trends der deutschen und amerikanischen Podcastlandschaft.

Foto Projekt beim Pitch im MIZ-Babelsberg
02.03.2017 - 14:00

Start-up Kit: Pitching für EinsteigerInnen - Verschaff Deiner Idee die volle Aufmerksamkeit!

Am 3. Mai 2017 ab 14:00 Uhr haben Start-ups erneut die Chance, ihren Auftritt im Kompakt-Workshop „PITCH“ im MIZ-Babelsberg zu professionalisieren. Wer Investoren, Partner und potentielle Mitarbeiter von der innovativen Start-up-Idee schnell überzeugen kann, ist ohne Zweifel in der Pole Position. Wir zeigen Euch, wie ihr Euer Start-up ins richtige Licht rückt, kritischen Rückfragen geschickt vorbeugt und Eurem Start-up einen rundum charmanten Auftritt verpasst.

      

Der Start-up-Experte Andre Ottlik zeigt, wie man die eigene Idee ins richtige Licht rückt, kritische Rückfragen geschickt vorbeugt und dem eigenen Start-up einen charmanten Auftritt verpasst.

Zum Abschluss des Workshops gibt es ein gemeinsames Get Together, bei dem sich die TeilnehmerInnen getreu dem Motto „Meet´n´Eat“ weiter kennenlernen, Ideen austauschen und diskutieren oder es sich einfach nur schmecken lassen können.

Jetzt bewerben: Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung können Sie sich per E-Mail an bildung@miz-babelsberg.de bewerben. Weitere Informationen gibt’s hier

Projektlogo FragDenStaat PLUS
02.03.2017 - 17:00

Innovationsförderung - Projektstart für FragDenStaatPLUS im April

+++ Pitch @ MEDIA CONVENTION Berlin +++

Arne Semsrott, Andrej Sandorf und Nadine Stammen schaffen seit MItte April mit dem Open-Source-Tool FragDenStaatPLUS im Rahmen der Innovationsförderung im MIZ-Babelsberg ein neuartiges Werkzeug, das (Daten-)JournalistInnen dabei unterstützen soll, Informationen von Behörden im Interesse der BürgerInnen zu recherchieren. 

      

Jeder hat laut Informationsfreiheitsgesetz (IFG) einen Anspruch darauf, von staatlichen Stellen informiert zu werden. Viele Informationen werden jedoch nicht veröffentlicht. Das Gesetz ermöglicht es, Auskünfte zu Originalquellen in Behörden anzufordern, JournalistInnen schöpfen diese Möglichkeit jedoch bislang wenig aus. 

FragDenStaatPLUS ermöglicht es nun, viele Anfragen thematisch gebündelt an alle zuständigen Behörden gleichzeitig zu senden. Das reduziert Recherche-Kosten und Aufwand im Hinblick auf Qualitätsjournalismus. Zudem ergänzen Funktionen für Crowd-Recherche kollaborative Investigativ-Recherchen. Noch zu beantwortende Themen werden auf der Online-Plattform entsprechend gekennzeichnet. Staatliche Stellen können darauf reagieren und Transparenz schaffen, indem sie die angeforderten Informationen zur Verfügung stellen.  

Details zum Projekt erfahren Sie hier.

Wir pitchen für Dich!
Triff das Team von FragDenStaatPLUS beim MIZ Rapid Fire Pitch am 9. MAI 2017 um 13:45 Uhr auf STAGE 7 der MEDIA CONVENTION Berlin in Kooperation mit der re:publica!

Collage XEN.ON TV Filmspecial im April
02.03.2017 - 18:57

Die neue XEN.ON TV-Sendung ist online

Berlinale revisited! Die XEN.ON-Redaktion war auf dem größten deutschen Filmfest unterwegs und präsentiert jetzt ein Filmspecial mit Josef Hader, Denis Moschitto, Nora von Waldstätten, Álex de la Iglesia, Mario Casas, Blanca Suárezund Moritz Bleibtreu.

      

Für die XEN.ON TV-Moderatorin Julia ist die Berlinale noch lange nicht vorbei. Sie hat im April das Filmmuseum Potsdam besucht und stellt euch drei Filme vor, die sich das Xenon TV im Februar auf dem größten Filmfest in Deutschland angesehen haben.

Interviews mit Moritz Bleibtreu, Josef harder & Alex de la Iglesia

Josef Harder berichtet darin, warum sein Debutfilm „Wilde Maus“ heißt, der spanische Regisseur Alex de la Iglesia erzählt wie er zum Drehbuch seines Thrillers „El Bar“ kam und Moritz Bleibtreu zeigt in seinem Film „Es war einmal Deutschland“, dass Humor ein wichtiges Überlebungsmittel sein kann.

Und ganz am Schluss gibt es noch eine besondere Ankündigung: Auch dieses Jahr ist XEN.ON TV wieder beim Sehsüchte-Festival der Filmuniversität Babelsberg dabei.!

Weitere Informationen zu XEN.ON TV finden die hier.

03.03.2017 - 08:01

MIZ RAPID FIRE PITCH auf der MEDIA CONVENTION BERLIN am 9. Mai 2017

Mit dem MIZ RAPID FIRE PITCH gibt das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) am Dienstag den 9. Mai 2017 auf der MEDIA CONVENTION BERLIN einen kurzweiligen Einblick in aktuelle Projekte und Erfolgsmodelle der Innovationsförderung. Sechs Teams pitchen ihre Ideen in jeweils sieben Minuten getreu dem Motto „RETHINKING BROADCASTING“. Unterhaltsam, kurz und mit viel Herzblut. Von der nicht-linearen HyperVideo-Dokumentation über Roboterjournalismus bis hin zu Big Data-Lösungen für Wahlprognosen ist alles dabei, was den Rundfunk an den Schnittstellen von Radio, TV und Internet umtreibt.

      

Informationen zu den Teams und ihren Projekten finden Sie auf www.miz-babelsberg.de.

03.03.2017 - 08:45

Kinderfilmuni – Fachwerkstatt TV-Produktion im MIZ-Babelsberg

Mit der viertägigen Fachwerkstatt TV-Produktion beteiligt sich das MIZ-Babelsberg im April erneut an der Kinderfilmuniversität Babelsberg. Vom 19. bis 22. April 2017 werden die jungen TeilnehmerInnen von Kamera bis Moderation an die relevanten Departments der Fernsehproduktion herangeführt.

      

Höhepunkt des intensiven Trainings wird die eigenständige Produktion der Live-Sendung „…und Action! 10 Jahre Kinderfilmuni“ am 22. April 2017 um 15:00 Uhr mit Gästen und Beiträgen aus einem erfolgreichen Jahrzehnt. Die Übertragung erfolgt live im ALEX TV .

Details zur TV-Fachwerkstatt im MIZ-Babelsberg erfahren Sie hier. Weitere Informationen sind unter www.kinderfilmuni.de abrufbar.

03.03.2017 - 09:59

Neue Kooperation mit der Universität Potsdam – praktische Ausbildung im Rundfunk

Ab dem Sommersemester 2017 kooperiert das MIZ-Babelsberg im Bereich Ausbildungsrundfunk mit dem Institut für Romanistik der Universität Potsdam. Im Rahmen des Seminars „Storytelling“ entwickeln 15 Studierende der Romanistik und der Kulturwissenschaften gemeinsam ein TV-Projekt im MIZ-Babelsberg. Im April wird aus verschiedenen Beiträgen eine eigene Sendung erstellt.

Ab dem Wintersemester 2017/18 ist an der Uni Potsdam außerdem die regelmäßige Durchführung des Medienpraxismoduls „Rundfunk“ geplant.

      

Ab dem Wintersemester 2017/18 ist an der Uni Potsdam die regelmäßige Durchführung des Medienpraxismoduls „Rundfunk“ geplant. In Ergänzung zu den theoretischen Seminarinhalten sollen passgenaue MIZ-Workshops praktische Fertigkeiten vermitteln. Im Fokus steht dabei Kenntnisse in den Bereichen von TV, Radio Online. Mit den neuen Produktionen bereichern die Studierenden das Campusmedien-Portfolio des MIZ-Babelsberg und der Region Berlin-Brandenburg.

Technologieseminare für Lokal TV Ab April 2017
03.03.2017 - 10:00

Neue Technologieseminare für Lokal TV - jetzt anmelden und weiterbilden

Fünf neue Technologieseminare für Lokal-TV-MacherInnen in Brandenburg bieten ab April 2017 praxisorientierte Lösungen für die zeitgemäße Vernetzung von Produktion, Distribution und Archivierung. Den Auftakt der Reihe bildet das Seminar „NEUE (BILD)PERSPEKTIVEN“ am 24. April 2017.

Der technologische Wandel und das neue "digitale Ökosystem" stellen Lokal-TV-Sender vor die wachsende Herausforderung, mit begrenzten technischen Mitteln und knappen Budgets zugleich gutes Programm und zeitgemäßes Zuschauermarketing zu realisieren. Das Internet bietet hier enorme Chancen, insbesondere für die Ansprache der jungen Zielgruppe.

Informieren Sie sich über neue technologische Möglichkeiten und bringen Sie sich und Ihre Redaktion auf den aktuellen Wissensstand.

      

Info & Anmeldung

Die Technologieseminare werden im Auftrag der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) von der transfermedia production services GmbH veranstaltet. Alle Seminare finden im MIZ-Babelsberg statt. Die Anmeldung ist ausschließlich über die einzelnen Lokal-Redaktionen direkt beim Veranstalter möglich.

>>> PDF - Technologieseminare für Lokal TV 2017
>>> weitere Informationen

03.03.2017 - 12:40

Neue Wege der Wahlprognose mit signal & rauschen

Den Ausgang von Wahlen vorhersagen – ist das möglich? Die Journalisten Christian Fahrenbach und Dominik Wurnig haben ein ambitioniertes Ziel: Sie entwickeln neue Wege für Wahlprognosen. Mit ihrem Projekt signal & rauschen erhielten sie eine Zusage für die MIZ-Innovationsförderung. Zum 1. Februar 2017 haben sie ihr Projektbüro im MIZ-Babelsberg bezogen. signal & rauschen soll zugleich als Instrument für aktuelle journalistische Analysen und fundierte Hintergrundartikel zum Stand politischer Debatten dienen.

      

„Wir berechnen und beschreiben klügere Vorhersagen, damit Menschen mehr Sicherheit über den Wahlausgang bekommen“, so die Gründer. „Wir betrachten historische und aktuelle Umfragedaten und entwickeln mit Hilfe statistischer Modelle und ExpertInnen eine gewichtete Wahlprognose über Institute und weitere Faktoren hinweg.“

>>> miz-babelsberg.de/signal-und-rauschen
>>> signalundrauschen.de