CrowdStory

Die Publikation mit der umfassenden Projektdokumentation zur Frage „Wie kann ein zielgruppenorientiertes, crossmedial-vernetztes Talkradio-Format konzipiert und distribuiert werden?“ und den Vor- und Nachteilen interaktiver Talkradio-Formate erhalten Sie per Klick auf den Download-Button rechts.

Im Rahmen der MIZ-Innovationsförderung mit Projektpartner bietet das MIZ-Babelsberg NachwuchsjournalistInnen Produktions- und Entwicklungsmöglichkeiten für die Umsetzung innovativer Medienprojekte. Im Redaktionsteam entwickelten Laura Bender, Franziska Krüger und Andrin Schumann ab Februar 2014 in einer sechsmonatigen Kooperation mit der TOP Radiovermarktung ein zielgruppenorientiertes, crossmedial-vernetztes Talkradio-Format sowie ein dazu passendes Distributionskonzept.

Der Boom von sozialen Community-Plattformen und mobilen Funktionalitäten ist Ausdruck eines allgemeinen Bedürfnisses, sich mit FreundInnen bzw. im größeren Kreis über aktuelle Themen oder Probleme auszutauschen. Interessante journalistische Ansätze ergeben sich unter anderem insbesondere für den Hörfunk.

Das Format CrowdStory verbindet Audio-Talk mit CrowdSourcing und modernen Kommunikationskanälen. ZuhörerInnen werden im Radio und über Soziale Netzwerke aufgerufen ihre Geschichten zu bestimmten Themen über WhatsApp einzuschicken. Somit fand die Massaging-App Einzug in den Redaktionsablauf. Das einstündige Talk-Format wird On Air sowie im Netz verbreitet. Die Web-Version ist zusätzlich in kurzen Clips visualisiert und animiert. Der interaktive Pilot wurde werbefrei von TOP Radiovermarktung distribuiert.

CrowdStory finden Sie online:

CrowdStory bei SoundCloud
CrowdStory bei Facebook
CrowdStory bei Twitter

Publikation

Crossmediales Talkradio
Projektdokumentation im Rahmen der Innovationsförderung des Medieninnovationszentrums Babelsberg (MIZ) in Kooperation mit dem Medienpartner der TOP Radiovermarktung finden Sie hier.

Projektmeldungen

16. März 2015
...und der Vorschlag kam beim Grimme Online Award an!

16. März 2015
CrowdStory wurde für den Grimme Online Award vorgeschlagen...

9. März 2015
Bericht über CrowdStory bei vocer:
WhatsApp für die Ohren

5. März 2015
CrowdStory gewinnt!
Preis für crossmediale Programminnovationen 2015

27. Februar 2015
Jetzt online bei digheads:
Interview mit Andrin Schumann von CrowdStory

Januar 2015
Daumen Drücken: CrowdStory wurde nominiert! 
Preis für crossmediale Programminnovationen 2015
Die Preisverleihung findet am 5. März 2015 in Bremen statt.

21. November 2014
CrowdStory ist auf Netzpiloten.de unter den "Trends des Monats - November"!

29. Oktober 2014
NEUANFANG - CrowdStory#2
Das Talkradio-Format geht in die nächste Instanz. Ab sofort könnt Sie Teil der nächsten Sendug bei 98.8 KISS FM werden. Einfach alles, was Ihnen zum Thema Neuanfang einfällt per WhatsApp an +49 30 20191717.
Weitere Details finden Sie unter crowdstory.de.

19. September 2014
Abschlusspräsentation im MIZ-Babelsberg
Impressionen zur Veranstaltung finden Sie in unserer Galerie.
Die Publikation mit der umfassenden Projektdokumentation zu den Vor- und Nachteilen interaktiver Talkradio-Formate erhalten Sie per Klick auf den Download-Button rechts.

Nach dem ersten erfolgreichen KissFM-Soundexperiment war der Folgeansatz umfassender. Zum Thema KRASS entstand eine interaktive CrowdStory für eine crossmediale Radio-Sendung , die bei KissFM ausgestrahlt und parallel online visualisiert wurde.

Das Redaktionsteam

Laura Bender ist ausgebildete Marketing- und Kommunikationswirtin. Sie sammelte erste journalistische Erfahrungen in verschiedenen Online-Redaktionen und eignete sich so auch schrittweise Wissen im Online-Marketing an. Als Projekt- und Customer Engagement Managerin konnte sie ihre Kompetenzen in diesen Feldern unter Beweis stellen und ihrer Leidenschaft für Social Media frönen. Nebenbei betreibt sie zwei Blogs, die sich mit unterschiedlichen Lifestyle-Themen und weiblichen Geek-Wissen befassen. Derzeit studiert Laura Bender Wirtschaftskommunikation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Franziska Krüger studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften sowie Kulturwissenschaften an der FU Berlin. Nach ihrem Magisterabschluss arbeitete sie in verschiedenen Filmproduktionen als Junior Redakteurin für nationale und internationale Dokumentarfilmprojekte. Das Interesse für das Medium Radio bekam sie durch die Produktion von Beiträgen für einen Online Radiosender. In den letzten Projekten lag ihr Schwerpunkt auf der Produktion von crossmedialen Formaten und der Vernetzung von Inhalten mit unterschiedlichen Medien. Im Team der Gebrueder Beetz Filmproduktion entwickelte sie innovative Kulturdokumentationen, die als kreatives trimediales Projekt produziert wurden und durch die Vernetzung verschiedener Medien ein größeres Publikum erreichen konnten.

Andrin Schumann begann ihren Weg durch die Medienwelt beim Uniradio in Leipzig. Die dort entstandene Liebe zum Hörfunk führte sie nach Berlin, wo sie Kulturjournalismus studierte und Halt machte bei ZDF aspekte, Radio Bremen oder der taz. Anschließend war sie in Paris als Redakteurin für ein deutsch-französisches Magazin und nachfolgend in Brandenburg als Regie- und Produktionsassistentin für das rbb-Fernsehen unterwegs. Momentan arbeitet sie als freie Journalistin unter anderem für das Tablet-Magazin van.

Projektleitung - Projektpartner

Inhaltliche Projektleitung:
Sebastian Voigt
Programmdirektor
KissFM Radio GmbH

„Radio muss sich auch über den Content neu erfinden.“
(Bertram Schwarz, Geschäftsführer TOP Radiovermarktung)

Die TOP Radiovermarktung ist ein Dienstleister im deutschen Radiogeschäft. In erster Linie arbeitet die TOP mit den drei gesellschaftsrechtlich verbundenen Sendern 94,3 rs2, Berliner Rundfunk 91.4 und 98.8 KISS FM zusammen. Es werden aber auch die Sender STAR FM 87.9, 100,6 FluxFM und sunshine live vermarktet.

Innovationsförderung mit Projektpartner für JournalistInnen
Projektlaufzeit: sechs Monate