4531km.eu

Das Projekt 4531km.eu setzt sich einerseits aus einer technischen Innovation - dem Social Media Dokumentations Plugin - und andererseits einer Formatinnovation zusammen.

Neue intelligente Kameratechnologien finden vermehrt Einsatz in der Echtzeit-Bewegtbildproduktion. Innovativen Formaten und einer Mehrfachauswertung von Inhalten gehört die Zukunft. Durch die Neuentwicklung einer Social Media Auswertungs- und Dokumentationstechnologie verknüpfen wir in diesem Projekt das “Jetzt” und das “Senden”.

Das Social Media Plugin wird für das Open Source Content-Management-System WORDPRESS entwickelt. Es soll Social Media Inhalte sammeln und für die mediale Berichterstattung grafisch aufbereiten. Darüber hinaus ermöglicht das Plugin eine Social-Media-Auswertung. Das Social Media Plugin steht ab sofort hier kostenfrei zur Verfügung.

Im Rahmen eines interdisziplinären Roadtrips steuerte das Team im September und Oktober 2014 folgende Stationen an:

Prag 29. - 30. September2014
Bratislava 1. Oktober 2014
Budapest 2. - 3. Oktober 2014
Cluj-Napoca 4. - 5. Oktober 2014
Bukarest 6. - 7. Oktober 2014
Varna 8. - 9. Oktober 2014
Haskovo 10. - 11. Oktober 2014
Thessaloniki 12. - 13. Oktober 2014

Dabei wurden Social-Media-Auswertung- und Dokumentation, Kamerainnovation und Hintergrund- journalismus zu etwas komplett Neuem verbunden. Durch das Social Media Plugin können die Medienschaffenden zusätzliche Perspektiven und Eindrücke ihrer Recherchen und Arbeitsschritte sichtbar machen. Das Projekt soll einen „lebensnahen“ Eindruck in die neuen Produktions- und Verwertungsmöglichkeiten medialer Inhalte bieten.

Projektmeldungen

Ab sofort steht das Social Media Plugin kostenlos zum Download bereit! Eine Anleitung für die Installation des Plugins finden Sie hier.

28. November 2014
Andreas Gebhard berichtet bei radioeins in "Die schöne Woche" über die 4531km lange Reise durch Europa

25. September 2014
Bericht in der Berliner Zeitung

Tag 11 des Roadtrips
BLN-Interview mit Teammitglied Ansgar Oberholz
Nachhörbar auf  SoundCloud .

Informationen zum Roadtrip durch Europa finden Sie auf TwitterFacebook und der Website 4531km.eu.

Projektverantwortung

Andreas Gebhard ist gebürtiger Kölner und seit 2001 in Berlin. War und ist Geschäftsführer und Unternehmensentwickler für Event, Open Source und Beratung. Ämter und Mandate in der Kommunal-, Bundes- und Europapolitik. Neu-Denker und Aufsichtsrat in einem Berliner Fussballverein.

Team

Rabea Edel studierte Italianistik in Berlin, Siena und Rom. Sie lebt als Schriftstellerin, Journalistin, Konzepterin und Moderatorin in Berlin. Romane: »Das Wasser, in dem wir schlafen« (2006), »Ein dunkler Moment« (2011). Arbeitet an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kulturwirtschaft und Journalismus, unterrichtet Kreatives Schreiben (u.a. NYU Berlin, Berliner Festspiele), moderiert und kuratiert Lesungen und Kulturveranstaltungen. Seit 2012 Chefredakteurin des Gesellschafts-Magazins REVUE - Magazine for the Next Society. Ihre literarische Arbeit wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt: Stipendium des Deutschen Literaturfonds 2014, des Berliner Senats 2012/13, Kunstpreis Literatur Berlin-Brandenburg auf Vorschlag von Herta Müller, Stipendium der Bundesregierung/ Deutsche Akademie Rom/ Casa Baldi. Ihr aktuelles Projekt: »Urban Journalism – Salon für neuen Journalismus«. 2014 ist sie zum Mitglied des PEN berufen worden.

Das Studium der Physik, der Mathematik, der Informatik, der Philosophie und auch der Forensik brachte Ansgar Oberholz nicht zu einem erfolgreichen Abschluss – zu groß waren die Ablenkungen im Berlin der 90er Jahre. Er arbeitete als Musiker und Software-Produzent, gründete eine Agentur für visuelle Kommunikation und betrieb eine Modelvermittlung. 2005 eröffnete er gemeinsam mit Koulla Louca das St. Oberholz: Ein heute international bekanntes Creative Hub in Berlin Mitte, das als Meilenstein in der Geschichte des Co-Working angesehen wird. Ansgar selber gilt als Veteran der Entrepreneur-Szene und als Experte für Phänomene des Neuen Arbeitens. Ansgar Oberholz ist Trustee der „Awesome Foundation“, Gründungsmitglied der „Intergalactic Alliance“, Mentor bei „Startup Institute Berlin“ und Mentor bei "enpact.org", eine Initiative für junge tunesische, ägyptische und deutsche Entrepreneure. Außerdem betreibt er einen kleinen Verlag. 2012 erschien sein Entrepreneur-Roman „Für hier oder zum Mitnehmen?“ bei Ullstein Berlin.

Das Ziel von Schrüppe McIntosh ist es Mode, Bildung, Handwerk und Event zusammen zu bringen und eine breite Masse auf diesem Weg auch für schwierige Themen zu interessieren. In ihrem letzten Projekt hat sie sich mit der Aufarbeitung deutscher Psychiatriegeschichte befasst. Kurz: Sie möchte Mode mit Mehrwert schaffen! Einen Ritt auf einem Einhorn würde sie allerdings auch nicht ablehnen, ebenso wenig Kuchen.

Johanna Teresa Wallenborn studierte Medien, Marketing und Psycholgie im interdisziplinären Ehrenprogramm des University College Maastricht. Nach akademischen Abstechern ins Produktdesign, Neurowissenschaften und PR, sowie Aufenthalten in Costa Rica und Südkorea, trat sie 2012 ihre Arbeit in verschiedenen Berliner Kulturorten an. Von PR, Booking, Kuration über Kultur bis hin zum Projektmanagement - Johanna zelebriert das Verschwimmen von Genres und feiert Experimente des kreativen Gebrauch und Missbrauchs von Technologie. Sie arbeitet als freischaffende Kuratorin und Kulturmanagerin in Berlin. Aktuell betreibt sie den Kulturort LEHRTER SIEBZEHN- OPEN PROJECT SPACE.

Claudia Brückner entwickelt interaktive Eventformate und innovative Eventstrategien und hat als Event Experience Designerin zahlreiche Projekte – von Booksprints bis hin zu großen Konferenzen – konzipiert und umgesetzt. Außerdem unterrichtet sie Design Thinking. Geboren in Ostdeutschland, nach Studium (Kultur- und Politikwissenschaft) in Süddeutschland und dem Süd-Pazifik, lebt und arbeitet sie heute in Berlin.

Innovationsförderung für Medienprofis
Projektlaufzeit: drei Monate